Rossdorf Juni 2022
Sachstand: Juni 2022

Startseite
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | Fahrtage 2022
KA 4/22 | Rossdorf 5/22 | Rossdorf 6/22 | Augsburg 2022 | KA 7/22 | Rossdorf 8/22 | Friedelsheim Kerwe 8/22 | KA 10/22 | Friedrichshafen 2022 | Friedelsheim Weihnachtsmarkt 2022

Wunderbar sonnig, aber auch über 30 Grad heiß waren die äußeren Bedingungen für den Fahrtag in Rossdorf. Eine andere Bedingung war, dass ich zu diesem Fahrtag nicht von zu Hause aus fuhr, sondern meine Frau und ich, wir hatten uns für ein paar ruhigere Tage beim Wohnwagen erholen wollen. Uns so hatte ich lediglich nur die Minimalausstattung zum Eisenbahnfahren mitnehmen können: Kleine Lok und ein Sitzwagen; ja und gut zwei Teddys waren auch noch dabei, während meine Frau beim Wohnwagen und ihren Büchern blieb.

Es war wirklich recht heiß und ich hatte gedacht, dass nur wenige an so einem Tag zum Eisenbahnfahren kommen würden. Umso erstaunter war ich, dass unter den Gastfahrern Heinz-Dieter und Karlheinz mit ihren Frauen waren. So waren wir aus Karlsruhe zu dritt mit Fahrzeugen dabei (bzw. fünf Personen) und ausgerechnet heute trug ich nicht mein Shirt der Dampflokfreunde Karlsruhe, denn dieses hatte ich nicht mit zum Wohnwagen genommen. Und noch etwas musste dem „Umweg“ Wohnwagen zugeschrieben werden: ich hatte keinen Foto dabei und konnte daher nur Bilder mit dem Handy machen.

Es gab an diesem Fahrtag recht wenige Besucher bzw. Fahrgäste für die Personenbeförderung; hier und da einzelne Familien oder kleine Gruppen. Ein stärkerer Andrang gab es zu keiner Zeit. Somit gab es auch kein Gedänge am Bahnsteig und man hatte wegen der geringen Erwartung von Besuchern sogar auf die Absperrketten verzichtet. Unabhängig davon waren mehrere Züge zur Personenbeförderung eingesetzt; man fuhr manches Mal leer oder ggf. eben mit Vereinsmitgliedern und machte so Betrieb auf der Strecke.

Übrigens, wegen den Dampflokomotiven waren einige orange Behälter mit Wasser aufgestellt worden, damit bei einem Feuer durch Glutstücke oder Funkenflug sofort gelöscht hätte werden können.

Wegen der Hitze fuhren die meisten nur eine relativ kurz Zeit, um dann wieder eine Pause im Schatten zu machen. Auf meinen Minizug legte ich dabei eine Decke, damit das Metall sich nicht unnötig  aufheizen würde. Am späteren Nachmittag wurden die Schattenbereiche größer und man konnte einige Runden länger am Stück fahren.

Jeder Gastfahrer bekam Mineralwasser vom Verein angeboten, damit jeder etwas zum Trinken hatte. Und dennoch wurde an diesem Tag sehr viel Mineralwasser verkauft. Ich erfuhr, dass man mehr Mineralwasser verkauft hatte, als im ganzen letzten Jahr. Klar, wegen Corona ging vergangenes Jahr so gut wie nichts.

Eric versuchte das defekte Hauptsignal wieder korrekt zum Leuchten zu bringen, aber „grün“, somit "Freie Fahrt" wollte einfach nicht mehr brennen. Er beklagte, dass die Kabelverbindungen nach den vielen Jahren zu großen Teilen sehr stark oxidiert seien und nun müsse nach einer Alternative gesucht werden. Aus eben diesem Grund waren auch die Taster zur Weichenschaltung gerade erst erneuert worden.

Den Triebwagen „Mühlentalbahn“ sah ich heute zum ersten Mal. Er war vor ca. einem Jahr dem Verein überlassen worden. Leider ist im Antriebsmechanismus etwas nicht in Ordnung und er kann nicht richtig eingesetzt werden.

Startseite oben
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021 | Fahrtage 2022
KA 4/22 | Rossdorf 5/22 | Rossdorf 6/22 | Augsburg 2022 | KA 7/22 | Rossdorf 8/22 | Friedelsheim Kerwe 8/22 | KA 10/22 | Friedrichshafen 2022 | Friedelsheim Weihnachtsmarkt 2022