Karlsruhe Juni 2017
Sachstand: Juni 2017

Startseite
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | Fahrtage 2017
Schönborn 2017 | KA 4/17 | Rossdorf 4/17 |
Karlsruhe 6/17 | KA 7/17 | Kaufungen 7/17 | KA 8/17 | Lahnstein 8/17 | Rossdorf 8/17

Zuhause regnete es noch kurz bevor ich losfuhr, aber das Wetter sollte entsprechend der Vorhersage freundlicher werden. Später erklärte mir Karlheinz auf der Anlage (er hatte noch Gummistiefel an), dass auf dem Gelände vor Beginn des Fahrtages zunächst noch Wasser abgepumpt werden musste. Ab Mittag war es dann zunehmend freundlicher und am Nachmittag kam sogar noch die Sonne heraus. Also war es die richtige Entscheidung, mit dem Bärenzug nach Karlsruhe zu fahren.

Hermann, mein Schwager, hatte ich eingeladen, einmal mitzukommen und sich das Eisenbahnvergnügen anzusehen. Mit einem kleinen Umweg konnte ich ihn abholen und hatte damit gleich jemanden, der mir beim Ein- und Ausladen und beim Auf- und Abbau half. Hermann wunderte sich, dass die „Nebenarbeiten“ doch recht viel Mühe und Zeit kosteten. Am Anfang fuhr er einige Zeit auf dem Zug mit, dann jedoch nicht mehr. Eisenbahnfahren wäre nicht seins, meinte er. Aber zum Bärenfahrtag im Juli wolle er mit seinem Enkel kommen.

Bei der ersten Fahrrunde fiel sofort der neue Streckenabschnitt auf, welcher komplett überarbeitet worden war. Komplett bedeutet neues Schotterbett und neues kombiniertes Gleis mit Spurweite 5 und 7 ¼ Zoll. Die Strecke ist noch nicht für 7 ¼ Zoll-Fahrtzeuge befahrbar, aber die fehlenden Lücken werden deutlich kleiner.

Für die Gäste waren drei Züge zur Personenbeförderung eingesetzt, zwei mit elektrischer Traktion, einer mit einer Dampflokomotive an der Spitze. Dazu fuhren vier private Zugkombinationen. Es war somit nicht „brechend“ voll, sondern es war ein gut besuchter Fahrtag, bei dem die Gemütlichkeit vorherrschte; sogar ein Geburtstagskind war dabei.

Kurz vor Ende des Fahrtages holte Jonas seine in Bau befindliche neue Heidi Version 2.0 aus dem Schuppen und fuhr einige Runden mit dem betriebsbereiten Fahrgestell.

Leider zeigte sich an meiner E94, dass sich der vordere Pantograf nicht per Funksteuerung motorisch heben und senken ließ. Die Fehlersuche zeigte, dass eine Kabelader am Steckkontakt zwischen Dach und Gehäuse abgebrochen war. Das wird ganz schnell zu Hause wieder angelötet.

Für mich ein schöner angenehmer Fahrtag ohne Entgleisung und ohne Probleme (vom Kabelbruch mal abgesehen), andere hatten schon mal ein technisches Problem oder auch mal eine Entgleisung. Und das hatte nichts unbedingt mit dem neugebauten Streckenabschnitt zu tun.

Ach ja, da gab es dieses Mal ein für mich angenehmes Mitbringsel in Form von Gartenbahnen-Heften aus 2015 und 2016, die ich mitnehmen durfte.

Startseite oben
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | Fahrtage 2017
Schönborn 2017 | KA 4/17 | Rossdorf 4/17 |
Karlsruhe 6/17 | KA 7/17 | Kaufungen 7/17 | KA 8/17 | Lahnstein 8/17 | Rossdorf 8/17