Rossdorf Oktober 2017
Sachstand: Oktober 2017

Startseite
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | Fahrtage 2017 | 2018
Schönborn | KA 4/17 | Rossdorf 4/17 | KA 6/17 | KA 7/17 | Kaufungen | KA 8/17 | Lahnstein | Rossdorf 8/17 | KA 10/17 |
Rossdorf 10/17 | Friedrichshafen | Friedelsheim

Bei der Fahrt nach Rossdorf war auf der Autobahn noch Nebel. Und umgekehrt war am Ende das Fahrtages beim Einräumen der Fahrzeuge ins Auto bereits wieder Feuchtigkeit auf den Oberflächen sichtbar. Aber dazwischen das heißt während des ganzen Fahrtages war herrliches Herbstsommerwetter. Etwas kompliziert war die Fahrt nach Rossdorf, da eine Straße auf direktem Wege gesperrt war, jedoch angekommen war jeder; und Udo zeigte mir auf der Heimfahrt den kürzesten möglichen Weg zur Autobahn.

Udo hatte seinen kompletten Zug zum Fahren mitgebracht, da sich ein Interessent die rote V100 ansehen wollte. Noch immer hat er den Gedanken, seine 5-Zoll-Sachen zu reduzieren, aber als erstes müsse dann die Lokomotive mit dem zugehörigen Antriebswaggon veräußert werden.

Zu Beginn rangierte ich mit meiner großen E-Lok für Udo mehrere seiner Waggons, während seine Frau mit der vorderen Zughälfte bereits auf die Strecke ging. Die Bilder meiner E94 mit Udos Modellgüterwagen erinnerten mich stark an eine typische Zugzusammenstellung von der H0-Bahn. Ja, das gefiel mir sehr; Lok und Waggons passten sehr gut zusammen.

Aufgefallen war mir sofort die Märklin-Metall-Lokomotive, welche als Ladegut auf einem Wagen transportiert wurde. Der Clou dabei war, dass die Räder der Lokomotive genau auf die 5 Zoll-Schienen passen und daher das Fahrzeug prinzipiell richtig fahren kann. Hierzu befindet sich im Tender ein Elektromotor, der die eigentliche Dampflokomotive schiebt. Da dies jedoch wegen der einfachen Märklin-Metall-Technik nur vorsichtig funktioniert, fährt die Lok nur langsam und kann auch keinen Anhänger ziehen.

Ben fuhr wieder längere Zeit mit meinem Bärenzug, bis ich der Ansicht war, dass die Akkus so leer seien, dass die Lok besser abgestellt würde; für die verbliebene kurze restliche Zeit des Fahrtages war mir ein Akkutausch zu aufwändig und der Zug blieb zunächst stehen.

Während Ben mit meinem Zug unterwegs war, fuhr ich eine Zeit lang mit Udos Güterzug. Später, als der Bärenzug dann abgestellt war, kuppelten wir die Waggons des Bärenzug noch an Udos Zug, sodass dann an der V100 insgesamt 19 Waggons hingen. Ein sehr langer und beeindruckender Zug.

Die eine oder andere Entgleisung passierte schon. Da fiel dann ein Kind vom Sitzwagen und begann zu weinen. Mit Mamas Unterstützung war der Schmerz schnell vergessen, die Achsen wieder aufgegleist und es wurde wieder weitergefahren. Auch meine E94 sprang vom Gleis, war aber rasch wieder richtig auf den Schienen zum Weiterfahren.

Der Fahrtag war recht gut besucht und so wurden 5 Personenzüge eingesetzt; auf der Strecke hatten somit alle Vereinslokomotiven mit der Personenbeförderung gut zu tun. Ja, alle Loks waren wieder einsatzbereit, sowohl die beiden Dampflokomotiven als auch die drei elektrisch angetriebenen.

Startseite oben
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005-2015 | 2016 | Fahrtage 2017 | 2018
Schönborn | KA 4/17 | Rossdorf 4/17 | KA 6/17 | KA 7/17 | Kaufungen | KA 8/17 | Lahnstein | Rossdorf 8/17 | KA 10/17 |
Rossdorf 10/17 | Friedrichshafen | Friedelsheim