Karlsruhe August 2016
Sachstand: August 2016

Startseite
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | Fahrtage 2016 | 2017
Messe-KA 2016 | KA 5/16 | Rossdorf 5/16 | Kürnbach | Rossdorf 6/16 | KA 7/16 | Rossdorf 7/16 | Schönborn |
KA 8/16 | Rossdorf 8/16 | KA 9/16 | Plochingen | KA 10/16 | Friedelsheim | Köln

Wegen zweier größerer Staus auf der Autobahn nach Karlsruhe kam ich erst deutlich nach zwölf Uhr auf der Anlage in Karlsruhe an. Erst gegen zwei Uhr war dann der Bärenzug abfahrtbereit. Wegen der schon fortgeschrittenen Uhrzeit blieben zwei Sitzwagen in ihren Kisten; ein Bedienwagen genügte. Da Norman mir beim Aufbauen geholfen hatte, durfte er zuerst mit dem Zug fahren, während ich mein Auto mit dem Anhänger parkte und anschließend erst einmal mit einer Bratwurst und Pommes Mittag machte.
Gerade als ich den Deckel meines PKW-Anhängers öffnete, sprach mich ein Gast an und stellte Fragen zur 5-Zoll-Eisenbahn. Gerne beantwortete ich diese und hatte den Eindruck, dass dieser Gast irgendwann mit eigenem Rollmaterial auf die Gartenbahnanlage kommen könnte.
Und ein anderer Besucher sprach mich an als Roman meinen Zug fuhr, wie alt dieser sei und dass er alleine fahren dürfe. Roman sei 10 Jahre alt und kenne meinen Zug und die Funksteuerung recht gut. Die Frage wurde dahin erläutert, dass er und sein Enkel Mitglied bei den Karlsruher Dampflokfreunden werden wollten. Da besteht wohl der Wunsch selbst mit einem Zug auf der Anlage zu fahren.
Aus Bischofsheim waren Gastfahrer mit zwei Lokomotiven gekommen. Zum Transport ihrer Fahrzeuge hatten sie fast den gleichen PKW-Anhänger wie ich benutzt, lediglich war dieser eine Ausbaustufe höher. Während ich meine Eisenbahnsachen in einzelnen Holzkisten innerhalb des Anhängers transportiere, hatten deren Transportanhänger fest eingebaute Gleise, auf denen die Fahrzeuge standen und mittels einer Rampe direkt aufs Gleis gerollt wurden. Das ging zwar dann etwas schneller als bei mir, aber der PKW-Anhänger kann nicht mehr für andere Zwecke verwendet werden; meiner kann und soll noch für andere Transportaufgaben eingesetzt werden. Außerdem schließe ich nicht aus, auch nur mit wenig Fahrmaterial allein im Auto und ohne PKW-Anhänger an einem Fahrtag teilzunehmen.
Aufgefallen war mir der Sitz auf dem Bedienwagen der Bischofsheimer und auch auf dem Bedienwagen von Karlheinz. Aktuell denke ich darüber nach, für meinen Zug ebenfalls einen Waggon mit bequemer Sitzgelegenheit vorzusehen, damit beim Fahren der Rücken entlastet wird. Leider sehen diese Sitzgelegenheiten nicht sonderlich schön aus, wenn  der Zug abgestellt wird und Waggon und Sitz frei stehen; da muss man sich Gedanken machen, ob der Sitz abgenommen werden könnte. Aber das Thema hat Zeit für die Winterpause.
An einer bestimmten Weiche der Bahnhofseinfahrt gab es wiederholte Entgleisungen; eigentlich immer wieder durch dieselben Fahrzeuge. Dieser Sache wurde nachgegangen und am Weichenherz und einem Radlenker dieser Weiche mit Zange und Feile nachgearbeitet. Danach kam es nicht mehr zu diesen Entgleisungen.
Auch ich hatte eine Entgleisung, weil ich während der Fahrt fotografierte und dabei etwas kippelte. Der Bedienwagen wurde wieder korrekt aufs Gleis gestellt und die Fahrt konnte weiter gehen.
Die Dampflokomotive BR55 von Karlheinz hatte ihren ersten Einsatz nach der umfangreichen Revision und Karlheinz war soweit mit dem Ergebnis zufrieden, Kleinigkeiten müssten noch nachjustiert werden. Während wir noch sprachen forderte er mich auf, mich umzudrehen. Nun sah ich, dass aus der Lokomotivhalle des ehemaligen Bahnbetriebswerkes ein Triebwagen herausgefahren wurde. Es handelte sich um den Salontriebwagen VT08 der Georg Verkehrsorganisation (GVG). Wie ein Kenner erläuterte gehört dieser Zug einer Zahnärztin und wird alle paar Wochen aus der Halle herausgefahren, damit der Motor wieder einmal warmlaufen kann, die Batterien geladen werden und so der Triebwagen betriebsbereit bleibt.
Kurz vor meiner Abfahrt von der Anlage als ich mich gerade verabschiedete machte ein Vereinsmitglied auf das Geräusch einer 218er Diesellok aufmerksam, die auf den Gleisen der Bahn gleich zu sehen sein müsste. Und dann hörte man die unter Last arbeitende 218er nicht nur, man sah sie und zwar mit einem ICE am Haken; das sah natürlich recht spektakulär aus. Offensichtlich musste dieser ICE wegen eines Defektes abgeschleppt werden, denn Fahrgäste waren keine zu erkennen. Leider hatte in diesem Moment keiner eine Kamera zur Hand, sodass niemand von dieser außergewöhnlichen Zugkombination ein Foto hätte machen können.
Startseite oben
zurück 5 Zoll

Fahrtage 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | Fahrtage 2016 | 2017
Messe-KA 2016 | KA 5/16 | Rossdorf 5/16 | Kürnbach | Rossdorf 6/16 | KA 7/16 | Rossdorf 7/16 | Schönborn |
KA 8/16 | Rossdorf 8/16 | KA 9/16 | Plochingen | KA 10/16 | Friedelsheim | Köln